Aktuelles

Sonderausstellung St. Antonius Hospital Eschweiler

Im Foyer des St. Antonius Hospitals Eschweiler kann – wie bereits in den Vorjahren – eine kleine Ausstellung besichtigt werden. Hier wird das Ornat von Prinz Ralf II. (Hesselmann) aus der Session 2016/2017 gezeigt.

Der Förderverein Karnevalsmuseum Eschweiler e.V. bedankt sich bei allen Freunden, Gönnern, Förderern und Mitgliedern für die Unterstützung im vergangenen Jahr und wünscht allen für 2018 Erfolg, Glück und Gesundheit.

Hurra Hurra d´r liebe Jung is wieder da

Vor knapp 20 Jahren hat Kranens Jupp, der begnadete Büttenredner, die Bühnen nach kurzer, schwerer Krankheit für immer verlassen.

Nun ist „d’r liebe Jung“ wieder da! Eingefädelt durch den Ehrenpräsidenten der Narrengarde Dürwiß, Hans-Peter Schnitzler, hat der Mann mit dem Flötenkessel auf dem Kopf und dem Wecker am Arm einen Platz im Karnevalsmuseum erhalten. Die lebensgroße Puppe wurde von der Familie von Jupp Kranen mit den Original-Utensilien ausgestattet. Eine Abordnung der Narrengarde Dürwiß und die Familie überreichten dem Museum die komplett ausgestattete Puppe am Mittwoch, dem 22.11.2017. Hans-Peter Schnitzler hat es sich nicht nehmen lassen, einen Film, der Jupp Kranen aktiv in der Bütt zeigt, zu präsentieren. Jupp Kranen, der einfach, humorvoll und hilfsbereit war und immer einen Scherz auf den Lippen hatte, wird unvergessen bleiben.

Der Vorstand des Fördervereins bedankt sich bei der Familie von Jupp Kranen und der Narrengarde Dürwiß für die Überreichung des Exponates.

 

KG Löstige Wölleklös Mausbach

Prinz  Dirk I. und  Prinzessin Beate besuchten mit ihrem Hofstaat (Löstige Wölleklös Mausbach) das Museum am 25.08.2017. Sie haben einiges über den Eschweiler Karneval erfahren und wurden wieder an die eigene letzte Session erinnert. Diese stand unter dem Motto: „Wie feiern wie in alter Zeit, mit Blasmusik und Heiterkeit, durch die schönste Jahreszeit. Et wit gesunge, jedanz un gelaat, bis dat Zelt zesame kracht.